Sturmeinsatz, 29. Oktober 2017

Um 10.55 Uhr wurde die Feuerwehr Faistenau durch Personenrufempfänger und SMS verständigt, dass umgestürzte Bäume auf der Weißenbergstraße liegen. Pumpe 1 Faistenau rückte daraufhin mit 9 Personen zur angegebenen Stelle aus. Der Einsatz war glücklicherweise rasch beendet, da die Bäume bereits durch noch einrückende Feuerwehrleute entfernt werden konnten.

Gleichzeitig wurde zum Einsatz „Baum umgestürzt – Kreuzung Hatzenstraße“ per Fax alarmiert. Tank Faistenau rückte vollbesetzt aus und fand folgende Lage vor: (siehe Bild)

Die Fahrbahn der Tiefbrunnauer Landesstraße musste auch freigemacht werden, um den Montagebereitschaftsdienst der Salzburg-AG passieren zu lassen. Denn ein Stromausfall im oberen Tiefbrunnauertal sollte ebenfalls behoben werden. Ein Baum hatte hier die 30kV-Leitung im Bereich Laimerbauer beschädigt. Die Mannschaft von Tank Faistenau half dem Störungstrupp der Salzburg-AG den Baum aus der zwischenzeitig geerdeten Leitung zu schneiden. Die Stromversorgung konnte daraufhin wieder hergestellt werden.

Wieder auf dem Retourweg zum Feuerwehrhaus wurde außerdem noch ein Baum vom Steinbräuweg entfernt.

Die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wurde schließlich um 12.45 Uhr aufgehoben.

Fazit: Vier Einsatzstellen wurden letztlich abgearbeitet.
Mannschaftsstärke: 18 Personen
9 Personen zusätzlich in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.
Fahrzeuge im Einsatz: Tank und Pumpe 1 Faistenau

Da unseren Ortsfeuerwehrkommandanten nachmittags noch mehrere Anrufe erreichten, kamen um 15.00 Uhr erneut Kameradinnen und Kameraden zusammen, und es wurde nochmals mit dem Ausschneiden von Gemeindestraßen begonnen.

Hier waren wiederum 10 Personen für 2 Stunden im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.