Waldbrand, 07.08.2018

Aufgrund der zurzeit andauernden Trockenheit mussten wir gestern Nachmittag um 16.40 Uhr zu einem Waldbrand am Lidaun ausrücken. Hier schlug ein Blitz in einen mit Drahtseilen befestigten Hochstand ein und entzündete die umliegende Fläche aus Gestrüpp. Die Folge war ein etwa 50 Quadratmeter großer Flurbrand.

Nach dem Eintreffen der Kollegen wurde sofort die Zubringleitung vom nächstgelegenen Löschteich die Forststraße entlang gelegt. Danach ging es mit einer etwa 300 Meter langen Schlauchleitung 70 Höhenmeter querfeldein, hinauf bis zum Brandherd. Glücklicherweise konnte das Feuer durch unsere Kameraden rasch unter Kontrolle gebracht und eingedämmt werden. Danach wurde die Stelle ausreichend mit Wasser benetzt und die durch eine Wärmebildkamera gefundenen Glutnester endgültig gelöscht. Nachdem wir uns zuletzt vergewisserten, dass auch im umliegenden Bereich alles in Ordnung war, rückten wir um 18.15 Uhr wieder in die Zeugstätte ein.

Insgesamt waren 44 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Faistenau im Einsatz.

Den Online-Beitrag des ORF findet ihr hier: salzburg.ORF.at: Bericht Waldbrand 07.08.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.