Mitgliederversammlung, 09.03.2019

Am Samstagabend kamen wir zusammen, um gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern und anschließend die jährliche Mitgliederversammlung zu besuchen. Sowohl die aktiven, als auch die inaktiven und jugendlichen Mitglieder waren eingeladen daran teilzunehmen.
Besonders gefreut haben wir uns außerdem über die Anwesenheit von Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Julian Slavicek, unserem Bürgermeister Josef Wörndl und Pater Clement.

Eröffnet wurde die Versammlung zunächst mit einem Rückblick über das Jahr 2018. Auch die Jugend stellte uns dabei ihre Tätigkeiten vom vergangenen Jahr in Form einer Diashow vor.
Als besonderer Tagesordnungspunkt galt heuer aber die Wahl des Ortsfeuerwehrkommandanten, welche alle 5 Jahre durchgeführt wird.  Hierzu können im Vorfeld Kandidaten auf dem Gemeindeamt vorgeschlagen werden. Bestätigt der Vorgeschlagene seine Kandidatur, wird derjenige auf dem Wahlzettel angeführt. Wahlberechtigt ist jedes aktive Feuerwehrmitglied.

Wir dürfen an dieser Stelle unserem bisherigen Kommandanten, HBI Peter Klaushofer, ganz herzlich zur Wiederwahl gratulieren!

Die Versammlung wurde mit den Ansprachen der Ehrengäste abgeschlossen und wir ließen den Abend gemeinsam gemütlich ausklingen.

 

 

Personenrettung, 05.03.2019

Ein Einsatz der besonderen Art ereignete sich für uns am vergangenen Faschingsdienstag.

Eine Wandergruppe, bestehend aus 9 Personen, war auf einem Forstweg in den Faistenauer Wäldern unterwegs. Nachdem sie einige Zeit gegangen waren und der Weg sie immer weiter in unwegsames Gelände führte, stellten die einzelnen Personen bald zunehmende Erschöpfung fest und sie konnten nicht mehr weiter.  Auch aufgrund der niedrigen Temperatur und dem umliegenden Schnee entschieden sie sich schließlich für eine Alarmierung, welche dann um 14:18 Uhr bei uns einging.

Rasch machten sich einige Kameraden auf die Suche nach den Wanderern. Die Kollegen von Bergrettung und Polizei trafen zu diesem Zeitpunkt ebenfalls am Einsatzort ein. Gemeinsam konnten die abgängigen Personen schnell gefunden, und mit Hilfe von Sicherheitsgurt und Seil wieder ins Tal begleitet werden.

Glücklicherweise kam niemand aus der Gruppe zu Schaden und alle Beteiligten konnten selbstständig den Berg hinabsteigen.

Einsatzkräfte vor Ort:

11 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Faistenau
9  Mitglieder der Bergrettung
3   Mitglieder vom Roten Kreuz Salzburg
Gemeindearzt von Faistenau
4  Polizeibeamte der PI Hof