Wohnhausbrand, 04.09.2019

Um 11.35 Uhr wurden wir heute nach Tiefbrunnau zu einem Wohnhausbrand in die Steinbräusiedlung gerufen. Bereits bei der Alarmierung wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Aus diesem Grund rückten zeitgleich einige Nachbarfeuerwehren an, um ebenfalls Hilfe zu leisten.

Als wir am Einsatzort eingetroffen waren, wurden umgehend die ersten Atemschutztrupps ausgerüstet. Diese begannen sofort mit dem Innenangriff und konnten den Brand so unter Kontrolle bringen. Von außen wurde mit mehreren Schlauchleitungen und der Drehleiter St. Gilgen gearbeitet.
Um 14.00 Uhr konnten wir dann schließlich „Brand aus“ melden.

Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine Personen verletzt.

Bis in den Abend hinein werden Einsatzkräfte vor Ort die Brandwache stellen.

Im Einsatz waren:
Feuerwehr Faistenau
Feuerwehr Hof b. Sbg.
Feuerwehr Hintersee
Feuerwehr Ebenau
Feuerwehr St. Gilgen
Feuerwehr Eugendorf
Feuerwehr Seekirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.