Verkehrsunfall Strubklamm, 14.11.2022

Um 13:19 Uhr heulten am Montag, den 14.11.22, in Faistenau aufgrund eines Verkehrsunfalls die Sirenen. Unsere Mannschaft wurde mit dem Stichwort „Autoüberschlag“ in die Strubklamm gerufen. Beim Eintreffen unserer Kamerad*Innen waren der Rettungshubschrauber sowie vier Rettungsfahrzeuge und die Polizei bereits vor Ort. Die vier verletzten Insassen des verunfallten Fahrzeugs waren glücklicherweise nicht eingeklemmt und konnten bereits medizinisch betreut werden. Unsere Aufgabe beschränkte sich dementsprechend auf die Aufräumarbeiten und der Einsatz unserer Mannschaft konnte bereits um 14:00 Uhr wieder beendet werden.

Im Einsatz waren:

21 Einsatzkräfte der FF Faistenau mit Rüstlöschfahrzeug und Kleinlöschfahrzeug

Rüstlöschfahrzeug der FF Hof als zweite Bergeschere (auf der Anfahrt storniert)

4 Fahrzeuge des Roten Kreuzes

1 Rettungshubschrauber

Polizei

Person in Notlage, 11.11.2022

Wir wurden am Freitag, den 11.11.22, um 09:09 Uhr zur Unterstützung der FF Hintersee zu einer Menschenrettung in die „Schottergrube Mühlbach“ gerufen. Bei unserem Ausrücken wurde bereits bestätigt, dass der Rettungshubschrauber schon vor Ort ist. Unsere Aufgabe wäre die Mithilfe bei einer Umlagerung einer Person gewesen, welche sich aufgrund eines medizinischen Notfalls in einer gefährlichen Lage befand. Da die Einsatzkräfte vor Ort die Person in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz zwischenzeitlich selbst unlagern konnten, wurde unser Einsatz noch auf der Anfahrt storniert.

Funkleistungsbewerb, 04.11.2022

Der Funkleistungsbewerb des Landesverbands Salzburg war heuer mit 242 Teilnehmer:innen in Bronze der größte seit dessen Bestehen. Auch sechs Kamerad:innen unserer Feuerwehr traten am Freitag, den 04.11.22, in der Stufe Bronze zum Bewerb an.

Um das Leistungsabzeichen in Bronze zu erhalten, musste jede:r Bewerber:in im Einzelbewerb bei insgesamt 5 Stationen das zuvor selbstständig erlernte Wissen in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. Die Bewertung der Leistungen an den verschiedenen Stationen erfolgte dabei durch insgesamt 67 Bewerter:innen. Ziel des Bewerbs ist es die Feuerwehrmitglieder einmal mehr mit den Funkgeräten vertraut zu machen und das Einhalten der Funkordnung im Funkgespräch zu automatisieren.

Wir freuen uns mit unseren Kamerad:innen über das erfolgreich bestandene Leistungsabzeichen und bedanken uns für Ihr Engagement!

Zusätzlich dürfen wir uns auch besonders mit unserem Kameraden VI Markus Brunauer über das Bewerterverdienstabzeichen der Stufe 5 freuen, welches seine langjährige Arbeit als Bewerter bei unterschiedlichen Leistungsprüfungen und seine vielen geleisteten Stunden hervorhebt. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für sein Wirken innerhalb unserer Feuerwehr als auch über die Ortsgrenzen hinaus!

Jugendaktionswoche 2022: Baumpflanzaktion

Die österreichische Feuerwehrjugend verzeichnet derzeit einen Mitgliederstand von 30.000 Mädchen und Burschen. In der Jugendaktionswoche im Oktober 2022 sollte für jedes Mitglied der örtlichen Feuerwehrjugend ein Baum in der eigenen Gemeinde gepflanzt werden. Im Bundesland Salzburg nahmen etwa 1.315 Jugendliche an der Aktion teil. Damit soll ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz gesetzt und die Bevölkerung zum selbstständigen Handeln motiviert werden. In Faistenau wurden im Rahmen dieses Projekts 14 Bäume von unseren 14 Jugendmitgliedern gepflanzt.

Forstunfall: Person in Notlage, 26.10.2022

Um 14:12 Uhr wurden wir am Nationalfeiertag, am Mittwoch den 26.10.22, mittels Sirene zu einer Personenrettung in den Ortsteil Wald alarmiert. Eine Person wurde hier im Zuge von Forstarbeiten von einem zuvor gefällten Baum eingeklemmt. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wenige Augenblicke später begannen wir umgehend mit der Sicherung des Baumes, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern. Anschließend konnte der betreffende Baum angehoben und das Bein der verunfallten Person befreit werden. Während der Arbeiten wurde die Person laufend durch das Team des Roten Kreuzes betreut und anschließend mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

© FF Faistenau
© FF Faistenau

Übung mit der Drehleiter St. Gilgen, 30.09.2022

Am Abend vom Freitag, den 30.09.2022, konnten wir uns über den Besuch von drei Kameraden aus St. Gilgen mit der Drehleiter freuen. Da uns die Drehleiter St. Gilgen auch bei Einsätzen zur Verfügung steht, war es uns ein großes Anliegen das Fahrzeug und die Möglichkeiten der Drehleiter wieder einmal im Rahmen dieser Übung zu testen. Wir beübten an diesem Abend – anders als gewohnt – die Personenrettung aus der Tiefe. Wir fuhren dazu in den Ortsteil Tiefbrunnau, wo wir versuchten eine liegende Person unterhalb einer Böschung mithilfe der Drehleiter zu retten. Anschließend konnte am gleichen Standort noch die klassische Personenrettung aus der Höhe, in diesem Fall von einem Balkon, trainiert werden. Wir danken den Kameraden aus St. Gilgen vielmals für ihren Besuch! Es war ein wertvoller Übungsabend, von dem wir viele Eindrücke für den Ernstfall mitnehmen konnten.

Übung mit der RK-Dienststelle Hof, 19.09.2022

Eine gute Kommunikation zwischen den Einsatzorganisationen und das Hand-in-Hand-Gehen bei der Arbeit ist im Ernstfall besonders wichtig. Umso mehr freute uns der Besuch der Rot-Kreuz-Mannschaft der Dienststelle Hof bei Salzburg an unserem Übungsabend vom 19.09.2022. Gemeinsam konnte Wissen ausgetauscht und die Personenrettung aus der Höhe sowie aus einem LKW beübt werden. Wir danken den Sanitäter*innen herzlich für ihren Besuch und für die langjährige, gute Zusammenarbeit!

Verkehrsunfall, 08.09.2022

Zum zweiten Mal an diesem Donnerstag, den 08.09.22, heulten in Faistenau die Sirenen. Ein Fahrzeuglenker war in der Strubklamm nahe der Staumauer mit seinem Auto von der Straße abgekommen und eine Böschung hinunter gestürzt. Der Wagen blieb daraufhin auf der Seite liegen. Als wir wenige Minuten nach der Alarmierung um 21:00 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, hatte sich der Fahrzeuglenker glücklicherweise mit Hilfe seines Sohnes schon aus dem Auto befreit. Er wurde umgehend von Kräften des Roten Kreuzes betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Das Unfallfahrzeug wurde von unserer Mannschaft gesichert.

Der Einsatz konnte um etwa 22:30 Uhr wieder beendet werden.

Im Einsatz waren: FF Faistenau, FF Hof bei Salzburg, ein Fahrzeug der Polizei, ein Notarzt sowie ein praktischer Arzt und eine Mannschaft des Roten Kreuzes

Fehlalarm Rauchmelder, 08.09.2022

Nachdem ein Rauchmelder in einem Einfamilienhaus Alarm ausgelöst hatte, wurden wir am Donnerstag, den 08.09.22, um 15:33 Uhr zum Einsatz in den Faistenauer Ortskern gerufen. Kurz nach Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs konnte glücklicherweise bereits Entwarnung gegeben werden – der Brandverdacht hatte sich nicht bestätigt. Nach einer abschließenden Kontrolle wurde der Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet. Die 22 Kamerad:innen sowie die Kräfte des Roten Kreuzes und von der Polizei konnten von der Einsatzstelle wieder abrücken.