Wasserschaden, 29.07.2022

Eine Gewitterzelle brachte am Freitag Abend, den 29.07.22, eine große Menge Regen mit nach Faistenau. So kam es dazu, dass sich Regenwasser auf einer Baustelle im Ortsteil Ramsau seinen Weg von einer neu errichteten Dachterrasse in die Innenräume im Untergeschoss bahnte. Um 21:20 Uhr wurden wir alarmiert um das Wasser dort am weiteren Eindringen in das Gebäude zu hindern. Mit der Hilfe von 24 Kamerad*Innen konnte die Terrasse zunächst mittels einer Plane vom Regen abgeschirmt werden. Weiters wurden Sandsäcke verlegt um das restliche Wasser abzuleiten und eine Schutzbarriere zu errichten. Nach etwa 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Fahrzeugbergung, 17.07.2022

Glück im Unglück hatte ein Autolenker am Abend vom Sonntag, den 17.07.22. Der Autofahrer fuhr auf einer Schotterstraße zu weit nach rechts wodurch er mit zwei Reifen in einem verwachsenen und daher zunächst nicht sichtbaren Wassergraben landete. Obwohl das Fahrzeug am Unterboden aufsaß, wurden die Ölwanne und der Tank des Autos glücklicherweise nicht maßgeblich beschädigt. So konnte das Fahrzeug durch unsere Einsatzkräfte mittels Stahlseil gesichert und anschließend mit Hilfe des Radladers der Gemeinde wieder auf die Straße gehoben werden. Der Lenker konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen und der Einsatz für die 19 Kamerad*innen nach etwa 1 Stunde beendet werden.

Allgemeine Information: In Situationen wie dieser ist keine Gefahr in Verzug, es besteht also nicht die unmittelbare Gefahr eines Personen-, Sach-, oder Umweltschadens. Die Feuerwehr behält sich daher das Recht vor Hilfeleistungen dieser Art zu verrechnen.

Fehlalarm, 05.07.2022

Eine verstopfte Hebepumpe in der Waschküche eines Mehrparteienhauses war am Dienstag, den 05.07.22, die Ursache eines Fehlalarms. Aufgrund der ausgefallenen Pumpe stieg der Wasserspiegel in einem dort befindlichen Schacht an und der Überlaufschutz löste in weiterer Folge ein Hupensignal aus. Dieses wurde als Brandmeldeanlage fehlgedeutet. Bei Eintreffen konnte sofort Entwarnung gegeben und der Einsatz rasch wieder beendet werden.