Schnuppertag Feuerwehrjugend! 27.11.2019

Unsere Feuerwehrjugend ist auf der Suche nach neuen Mitgliedern!
Du bist mindestens 12 Jahre alt und hast Lust mit uns die Feuerwehr kennenzulernen? Dann komm vorbei! Am 27.11.2019, um 18.30 Uhr in der Zeugstätte Faistenau!

Wir freuen uns auf dich!

Bei Fragen, melde dich gerne auch jederzeit unter: Tel.+43 676 952 61 70
(FM Celina Langwieder, Jugendbetreuerin)

Landesbewerb der Jugend, 13.07.2019

Ein sicherlich unvergesslicher Tag war für uns Samstag der 13.07.2019, an dem heuer der 40. Landesleistungsbewerb der Feuerwehrjugend in unserer Nachbargemeinde Adnet stattfand.

Der Tag begann für uns schon früh als eine der ersten Gruppen, die mit dem Lauf auf der Bewerbsbahn starten durften. Schon um kurz nach 9.00 Uhr fiel für uns das Startsignal und wir bewältigten die Hindernisbahn mit einer tollen Zeit von 54 Sekunden und 10 Fehlerpunkten. Sehr zufrieden mit diesem Ergebnis ging es für uns auch gleich weiter zur Staffelbahn, die ebenfalls in die Wertung mit einfließt. Nachdem wir auch diese gemeistert hatten, konnten wir entspannt auf die Siegerehrung am Nachmittag warten.

Doch dann die Überraschung! Wir erfuhren, dass wir uns mit dem guten Ergebnis vom Vormittag sogar für den Junior-Champions-Cup nominiert hatten! Das ist ein zusätzlicher Lauf auf der Bewerbsbahn, bei dem die 12 besten Gruppen noch einmal gegeneinander antreten. Damit hatten wir nicht gerechnet! Sofort stieg unsere Nervosität wieder an und wir warteten gespannt auf den Start. Auch diesmal erbrachten wir wieder sehr gute Leistungen und bewältigten den Lauf mit 56 Sekunden fehlerfrei. Am Ende durften wir uns darum sogar über den tollen 2. Platz freuen. Einfach super!

Rechts im Bild: Daniel Moser; FW Faistenau – Quelle: ©LFV Salzburg / Elisabeth Hollaus

Bezirksbewerb der Jugend, 23.06.2019

Nach langem Training im Vorfeld nahmen wir gestern, am Samstag den 22.06.2019, am Bezirksbewerb in Mattsee teil.

Hier stand um etwa 10.00 Uhr der Lauf auf der Bewerbsbahn an. Nach einem fehlerfreien Durchgang eilten wir top motiviert zur Staffelbahn weiter, die wir ebenfalls fehlerfrei und mit einer guten Zeit meisterten.

So kam es auch, dass wir schließlich völlig unerwartet den 2. Platz erreichten. Dieses tolle Ergebnis wurde anschließend natürlich gebührend mit einem Eis gefeiert.

FW-Jugendübung mit Jugend-RK Hof, 29.05.2019

Eine besonders actionreiche Übung führten wir am Mittwoch, den 29.05.2019, gemeinsam mit der Rot-Kreuz-Jugend der Dienststelle Hof durch. Übungsannahme war diesmal ein Unfall bei Werkstattarbeiten mit zwei Verletzten.

„Alarmiert“ wurden wir um 18.50 Uhr im Feuerwehrhaus. Sofort sprangen wir in Bus, KLF und Tank Faistenau hinein und fuhren los. Als wir am Übungsort eintrafen, war zunächst nur eine verschlossene Werkstatt-Tür vorzufinden, aus der Rauch austrat. Wir bildeten daraufhin zwei „Atemschutztrupps“ mit beschwerten Rucksäcken als AS-Gerät-Attrappe. Parallel dazu bauten wir vom Tanklöschfahrzeug aus eine Löschwasserleitung auf.

Nachdem der erste „Atemschutztrupp“ die verrauchte Werkstatt erkundete, war auch bald der erste „Verletzte“ gefunden und von uns mittels Rettungstuch ins Freie gebracht worden. Dort warteten bereits die Mitglieder des Jugend-Rot-Kreuz, um ihn zu versorgen und anschließend an die aktiven Rettungssanitäter zu übergeben.

Da wir vom „Verletzten“ erfuhren, dass sich offenbar noch eine zweite Person in der Werkstatt befand, begann die Erkundung erneut. Die Suche war auch bald erfolgreich und so konnten wir wenige Minuten später der zweiten Person nach draußen verhelfen. Auch der zweite Verletzte wurde vom Jugend-RK betreut. Anschließend konnten wir die Übung für beendet erklären und die „Löscharbeiten“ einstellen.

41. Wissenstest der Feuerwehrjugend in Eugendorf, 13.04.2019

Wir dürfen die weiße Fahne hissen! Beim diesjährigen Wissenstest und Wissensspiel in Eugendorf konnten wir wieder unser Können unter Beweis stellen. Durch die gute Vorbereitung gemeinsam mit unseren Betreuern bestanden alle angetretenen 13 Jugendlichen der Feuerwehr Faistenau die Prüfung und wir durften unser Abzeichen je in Bronze, Silber oder Gold entgegennehmen.

Insgesamt 1239 Jugendliche stellten sich am Samstag, den 13.04.19, der Herausforderung. Davon kamen 457 Jugendliche in Eugendorf zusammen, um gemeinsam den 41. Wissenstest zu bestreiten. Unter den Teilnehmern durften wir auch 21 Jugendliche der Stadt Salzburg, sowie 45 Jugendliche aus dem benachbarten Bayern bei uns begrüßen.

Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis!


Besuch der Rot-Kreuz Dienststelle Hof

Einen spannenden Ausflug haben wir heute in unseren Nachbarort Hof bei Salzburg unternommen. Dort durften wir uns nämlich die Dienststelle des Österreichischen Roten Kreuzes ansehen. Drei Sanitäter zeigten uns hier die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten und ihr Einsatzfahrzeug mit der darin befindlichen Beladung.

Wir durften die Rettungstrage testen und den Abteilungskommandanten kennenlernen. Außerdem haben wir erfahren, wie sich die Ausbildung zum Rettungssanitäter zusammensetzt und wie der Bereitschaftsdienst eines freiwilligen Mitglieds dort abläuft.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Mannschaft der Dienststelle Hof bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen hat, uns diesen Einblick in ihren Alltag zu gewähren!

 

Friedenslicht Übergabe, 23.12.2018

Wie jedes Jahr am 23.12. fuhren wir auch heuer wieder zur traditionellen Friedenslicht Übergabe. Dieses Jahr fand sie in Oberndorf statt. Begleitet von unserem Ortsfeuerwehrkommandanten Peter Klaushofer und zwei Jugendbetreuen, machten wir uns daher heute Nachmittag auf den Weg in die Stille-Nacht Gemeinde. Nach einer kurzen Begrüßung und einer kleinen Zeremonie durften wir ebenfalls unsere Kerzen mit dem Licht aus Betlehem anzünden. Bald darauf traten wir wieder die Heimreise an, immer mit dem Gedanken, die kleine Flamme nicht ausgehen zu lassen. Schließlich wollen wir sie morgen am 24.12.18 im ganzen Ort verteilen und so einen Hauch von Frieden in die Häuser bringen.

Mit den freiwilligen Spenden, die wir auf unserem Weg von Haus zu Haus sammeln, möchten wir schließlich einmal hilfsbedürftige Menschen in unserer Gemeinde unterstützen. So wie wir es auch in den vielen Jahren zuvor getan haben.

In diesem Sinne wollen wir euch schon heute ein frohes Weihnachtsfest und hoffen, ihr könnt die friedlichste Zeit des Jahres im Kreise eurer Liebsten verbringen!

P.s.: Wir freuen uns schon darauf, euch morgen einen Besuch abstatten zu dürfen!

 

Gesegnete Feiertage wünscht euch,

die Feuerwehrjugend Faistenau

 

 

 

Der Nikolaus und seine Krampusse, 05.12.2018

Die Hausbesuche von unserem Nikolaus und seinen Krampussen sind bereits eine lang gepflegte Tradition. Auch heuer kamen unsere Jugendmitglieder zusammen, um gemeinsam von Haus zu Haus zu ziehen und Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Vielen Dank an alle Familien, die uns auch in diesem Jahr wieder zu sich eingeladen haben!
Wir wünschen euch allen eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit!
Und nicht vergessen: Wenn ihr wieder so brav seid im nächsten Jahr, kommen wir gerne wieder – das ist klar!

24-Stunden-Tag der Jugend

Am 13.10.2018 fand heuer wieder unser legendärer 24-Stunden-Tag statt. An diesem besonderen Tag dürfen wir uns 24 Stunden lang in der Zeugstätte aufhalten und die Zeit gemeinsam in der Gruppe verbringen. Es wird gespielt, gekocht und vor allem: es werden von unseren Jugendbetreuern Einsätze simuliert, die wir dann selbst abarbeiten dürfen. Für uns immer eine besonders aufregende Sache!

Die von unseren Betreuern geplanten und so für uns unbekannten Übungsszenarien werden zunächst in den Gruppenstunden davor beübt. So haben wir die Möglichkeit uns vorzubereiten, um die Aufgaben am 24-Stunden-Tag dann bestmöglich zu meistern. 

Der Ablauf eines 24-Stunden-Tags ist zunächst immer gleich. Wir kommen alle im Feuerwehrhaus zusammen, bereiten unsere Feldbetten für die Nachtruhe vor und machen es uns gemütlich. Plötzlich ertönt aus einem Lautsprecher die Sirene und wir laufen hinunter in die Garderobe, wo wir uns so schnell wie möglich umziehen. Anschließend geht es ab in die Fahrzeughalle, in der wir den „Einsatzbefehl“ erhalten und der „Einsatzleiter“ ausgewählt wird.
Danach rücken wir ab zum Übungsort, an dem wir immer mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert werden. Da wir ja einen ganzen Tag in „Bereitschaft“ sind, sind auch „Einsätze“ in der Nacht oder während dem Essen keine Ausnahme – genau wie bei unseren Kollegen im aktiven Feuerwehrdienst.
Die Nacht gestaltet sich an so einem Tag natürlich eher unruhig. Man weiß ja nie, wann man wieder geweckt werden könnte und was unsere nächste Aufgabe sein wird. Das führt allerdings auch zu manchem münden Auge am nächsten Morgen.
Gehen die 24 Stunden schließlich zu Ende, sind wir dann zwar immer sehr erschöpft, aber auch froh wieder mehr Einblick in das Leben als Feuerwehrmitglied gewonnen und die simulierten „Einsätze“ gut gemeistert zu haben.

Folgendes haben wir an diesem Wochenende erlebt:

Samstag:
ca. 10.00 Uhr – Fehlalarm
ca. 11.30 Uhr – Waldbrand/Flurbrand
ca. 14.00 Uhr – Besuch Polizei mit 1 Fahrzeug; Vorstellung der Tätigkeiten
ca. 15.00 Uhr – Technischer Einsatz/Traktor im Graben
ca. 21.30 Uhr – Brandverdacht/Garage
Sonntag:
ca. 07.00 Uhr – Tier in Not/Katze am Baum

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei den beiden netten Polizisten bedanken, die uns am Samstag Nachmittag besucht haben. Es war für uns eine tolle Möglichkeit das Einsatzfahrzeug einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und viel Interessantes über die Aufgaben der Polizei zu erfahren!

Hier findet ihr noch ein paar Eindrücke von diesem spannenden Wochenende:

Technischer Einsatz/ Traktor im Graben

Technischer Einsatz / Traktor im Graben

 

 

 

 

 

 

 

Waldbrand/Flurbrand

Waldbrand/Flurbrand

 

 

 

 

 

 

 

Brandverdacht/Garage

 

Brandverdacht/Garage